IMPRESSUM

verantwortlich

 

mybestman GmbH vertreten durch die Geschäftsführer Herrn Christopher Hofmann und Herrn Markus Goeppel Fuggerstr. 38 86830 Schwabmünchen 

E- Mail: info@mybestman.de

Website: www.mybestman.de 

Amtsgericht Augsburg Handelsregisternummer: HRB 34521 USt.- Id.Nr.: DE328957858 Steuernummer: 102/ 132/ 90571 

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Online- Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ zur Verfügung. 

Wir sind allerdings weder verpflichtet, noch bereit, an einem derartigen Streitbeilegungsverfahren teilzunehmen. 

Haftung für Inhalte 

Sofern unser Angebot Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben, enthält, haften wir für diese nicht. Für die Inhalte der verlinkten externen Seiten sind die jeweiligen Anbieter oder Betreiber dieser Seiten verantwortlich. 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBESTIMMUNGEN

mybestman GmbH, Fuggerstr. 38, 86830 Schwabmünchen

 

§ 1 Allgemeines – Geltungsbereich - Leistungsbeschreibung

1. Wir (mybestman GmbH) erbringen unsere hier im Einzelnen spezifizierte Leistung dem Kunden gegenüber zu den im 

Folgenden abgedruckten Geschäftsbedingungen.

2. Alle Vereinbarungen, die zwischen uns und dem Kunden zwecks Ausführung dieses Vertrages getroffen werden, sind 

in diesem Vertrag schriftlich niedergelegt.

3. Wir bieten über unsere Website die Textilreinigung von Hochzeitstextilien an. Nach Vertragsschluss erhält der Kunde von uns einen Leerkarton zugesandt. In diesen packt der Kunde die zu reinigenden Hochzeitstextilien und übersendet sie an uns. Wir reinigen die Textilien und übersenden diese anschließend wieder an den Kunden.

4. Der Kunde kann die Kalenderwoche, in der er den Leerkarton von uns erhält, grundsätzlich frei bestimmen. Wir behalten uns vor, Angebote abzulehnen. Nach Eingang der zu reinigenden Textilien bei uns beträgt die Bearbeitungszeit in der Regel drei Wochen. Nach Erbringung der Leistung durch uns werden die Textilien wieder zurück an den Kunden versandt. Eine Aufbewahrung, auch nicht für eine kürzere Dauer, bei uns ist nicht vorgesehen und der Kunden hat hierauf keinen Anspruch.

5. Wir sind berechtigt, uns zur Erfüllung unserer Leistung, insbesondere bei der Reinigung und dem Versand, ganz oder 

teilweise der Dienste Dritter zu bedienen. 

§ 2 Angebot - Vertragsschluss

1. Die vom Kunden unterzeichnete Bestellung ist ein bindendes Angebot. Gibt der Kunde seine Bestellung in digitaler Form über unsere Website ab, so gilt die Bestellung dann als bindendes Angebot, wenn der Kunde am Ende der Bestellung den Button „jetzt verbindlich bestellen“ angeklickt hat.

2. Wir sind berechtigt, dieses Angebot innerhalb von zwei Wochen durch Zusendung einer Auftragsbestätigung anzunehmen oder dem Kunden innerhalb dieser Frist den Leerkarton zu übersenden. Der Vertrag gilt mit Übersendung der Auftragsbestätigung als geschlossen (s. § 8 Widerrufsbelehrung). Wir behalten uns vor, innerhalb dieser Frist den Kunden darüber zu informieren, dass wir seinen Auftrag ablehnen. Hierzu sind wir insbesondere berechtigt, wenn die uns übersandten Hochzeitstextilien einen Gesamtwert von € 10.000,00 übersteigen.

3. Für den Fall, dass die uns zugesandten Hochzeitstextilien nicht dem im Angebot angegebenen Zustand, Menge, Wert und/ oder Material entsprechen oder es sich um andere Textilien handelt, die nicht im Angebot inkludiert waren, sind wir berechtigt, den Auftrag auch nach Eingang der Textilien abzulehnen und dem Kunden seine Textilien wieder zurückzusenden. In diesem Fall erhält der Kunde seine bereits geleistete Zahlung zurück, wir behalten uns allerdings vor, die uns durch den Versand entstandenen Kosten in den Fällen, in denen der Kunde uns andere Textilien, als von ihm im Angebot angegeben, zugesandt hat, dem Kunden in Rechnung zu stellen und von der bereits erbrachten Zahlung einzubehalten (s. a. § 4.3 dieser AGBs). 

§ 3 Bestellvorgang – Preise – Zahlungsbedingungen

1. Wir erbringen unsere Leistungen stets nur gegen Vorauszahlung. Der Kunde vergibt über unsere Website www.mybestman.de seinen Reinigungsauftrag für Hochzeitstextilien an uns. Unsere Preisangaben sind über unsere Website www.mybestman.de zu finden. Es handelt sich um Endpreise inklusive der gesetzlich anfallenden Mehrwertsteuer und den anfallenden Versandkosten. Diese Preise gelten nur für Hochzeitstextilien, deren Gesamtwert € 10.000,00 nicht übersteigt. Übersteigt der Gesamtwert einen Betrag von € 10.000,00, sind wir berechtigt, dem Kunden ein individuelles Angebot zu übermitteln oder den Auftrag abzulehnen. Während des Bestellvorgangs werden dem Kunden verschiedene Zahlungsarten angeboten, z. B. Paypal oder Kreditkartenzahlung. Der Kunde kann zwischen den einzelnen angegebenen Zahlungsarten wählen; ein Anspruch auf die Verfügbarkeit einer bestimmten Zahlungsmethode besteht nicht.

2. Nach Annahme des Angebots des Kunden übersenden wir diesem eine Rechnung für die beauftragte Leistung.

3. Aufrechnungsansprüche stehen dem Kunden nur dann zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. 

§ 4 Aufklärungs- und Fürsorgepflichten des Kunden – Reinigung durch mybestman GmbH

1. Der Kunde hat uns auf besonders hochwertiges Reinigungsgut bereits bei der Bestellung und spätestens vor Übersendung ausdrücklich hinzuweisen. Der Kunde muss uns außerdem ausdrücklich darauf hinweisen, wenn der Gesamtwert der übersandten Hochzeitstextilien € 10.000,00 übersteigt. In diesem Fall sind wir berechtigt, das Angebot abzulehnen oder dem Kunden ein individuelles Angebot zu unterbreiten.

2. Der Kunde hat vor Übersendung der Textilien an uns sämtliche fremde Gegenstände, wie z. B. Taschenmesser, Kugelschreiber, Haarklammern etc. zu entfernen. Wir übernehmen für die Übersendung solch fremder Gegenstände keine Haftung und können insbesondere nicht garantieren, dass der Kunde diese wieder zurückerhält.

3. Wir wählen für die uns übersandten Textilien die jeweils geeignete Reinigungsmethode aus. Dabei richten wir uns nach den Angaben des Kunden in Bezug auf Material und Verarbeitung sowie den in den Textilien angegebenen Pflegehinweisen. Werden weder vom Kunden Angaben zum Material und/ oder Pflege gemacht, noch finden sich Pflegehinweise in den Textilien, sind wir berechtigt, durch einen von uns beauftragten professionellen Textilreiniger eine geeignete Reinigungsmethode zu wählen und anzuwenden oder den Auftrag abzulehnen. Im Falle der Ablehnung erhält der Kunde seine bereits geleistete Zahlung zurück.

4. Wir sind berechtigt, einen Reinigungsauftrag auch noch nach Übersendung der Textilien an uns abzulehnen, wenn sich erst im Wege unserer Textilbegutachtung vor Ort ergibt, dass der Zustand oder die Verschmutzung der uns übersandten Hochzeitstextilien keine erfolgreiche Reinigung zulassen. In diesem Fall erhält der Kunde seine bereits geleistete Zahlung zurück, wir behalten uns allerdings vor, die uns durch den Versand entstandenen Kosten dem Kunden in Rechnung zu stellen und von der bereits erbrachten Zahlung einzubehalten, sofern uns der Kunde im Angebot falsche Angaben zum Zustand und/ oder der Verschmutzung gemacht hat.

5. Die Rückgabe der Hochzeitstextilien an den Kunden erfolgt in der Regel durch Versendung mit DHL an die vom Kunden mitgeteilte Anschrift. Schlägt ein Auslieferungsversuch fehl, wird der Lieferdienst ein erneuten Versuch durchführen. Schlägt auch dieser fehl, werden die Hochzeitstextilen an uns zurückgesandt. In diesem Fall werden wir den Kunden informieren und zur Annahme auffordern. Im Anschluss erfolgt ein erneuter Zustellungsversuch; sofern die vorherige Nichtzustellung vom Kunden zu verantworten ist, fällt für diesen erneuten Zustellungsversuch eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von brutto € 15,00 an, die der Kunde zu tragen hat. Schlägt auch dieser Zustellungs- versuch fehl, werden wir die Hochzeitstextilien bei uns aufbewahren. Nach Ablauf eines Jahres sind wir berechtigt, die Hochzeitstextilien auf Kosten des Kunden zu verwerten bzw. zu vernichten. In diesem Fall hat der Kunde einen Anspruch auf einen etwaigen Verwertungserlös abzüglich der bei uns hierdurch entstandenen Kosten. 

§ 5 Lieferzeit

1. Der Beginn der von uns angegebenen Lieferzeit von drei Wochen ab Erhalt der Hochzeitstextilien setzt die vorherige Abklärung aller technischen Fragen (insbesondere der Beschaffenheit, Materialien, Wert und Form der Hochzeitstextilien) bei der Bestellung voraus.

2. Die Einhaltung unserer Lieferverpflichtung setzt weiter die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtung des Kunden voraus, insbesondere die Richtigkeit der in der Bestellung vom Kunden gemachten Angaben zur Beschaffenheit, dem Wert der Textilien und deren Übersendung an uns. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten.

3. Kommt der Kunde in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns insoweit entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche oder Rechte bleiben vorbehalten.

4. Sofern die Voraussetzungen von § 4.3 dieser AGB vorliegen, geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache in dem Zeitpunkt auf den Kunden über, in dem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug geraten ist.

5. Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit der zugrunde liegende Vertrag ein Fixgeschäft im Sinne von § 286 Abs. 2 Nr. 4 BGB oder von § 376 HGB ist. Wir haften auch nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern als Folge eines von uns zu vertretenden Lieferverzugs der Kunde berechtigt ist, geltend zu machen, dass sein Interesse an der weiteren Vertragserfüllung in Fortfall geraten ist.

6. Wir haften ferner nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Lieferverzug auf einer von uns zu vertretenden vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung beruht; ein Verschulden unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen ist uns zuzurechnen. Sofern der Lieferverzug auf einer von uns zu vertretenden grob fahrlässigen 

Vertragsverletzung beruht, ist unsere Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

7. Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit der von uns zu vertretende Lieferverzug auf einer schuldhaften Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht beruht; in diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

8. Weitere gesetzliche Ansprüche und Rechte des Kunden bleiben vorbehalten. 

§ 6 Mängelhaftung

1. Die Mängelrechte des Kunden setzen voraus, dass dieser seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und 

Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist.

2. Wir sind nicht für Schäden verantwortlich, die aufgrund der Beschaffenheit der Hochzeitstextilien verursacht werden und die wir nicht durch eine fachmännische Warenschau erkennen können (z. B. Schäden durch ungenügende Festigkeit des Gewebes und der Nähte, ungenügende Echtheit der Färbungen und Drucke, Einlaufen, Imprägnierungen, frühere unsachgemäße Behandlung, verborgene Fremdkörper, durch oder bei zu den Hochzeitstextilien gehörigen Zubehörteilen wie z. B. Gürtel, Schnallen, Knöpfe, Pailletten, etc. und andere verborgene Mängel). Dasselbe gilt für Hochzeitstextilien oder Teile hiervon, die nicht oder nur begrenzt reinigungsfähig sind, soweit sie nicht entsprechend gekennzeichnet sind oder wir dies durch eine fachmännische Warenschau erkennen können.

3. Soweit ein Mangel der Reinigung vorliegt, ist der Kunde berechtigt, Nacherfüllung in Form der Mangelbeseitigung zu verlangen. Im Falle der Nacherfüllung sind wir – bezogen auf den Erfüllungsort der Nacherfüllung – verpflichtet, alle zum Zweck der Mangelbeseitigung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen; Aus- und Einbaukosten jedoch nur dann, wenn die Voraussetzungen einer verschuldensunabhängigen Schadensersatz-haftung gegeben sind.

4. Schlägt die Nacherfüllung fehl, so ist der Kunde nach seiner Wahl berechtigt, Rücktritt oder Minderung zu verlangen. 5. Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Kunde Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen, beruhen. Soweit uns keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

6. Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern wir schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzen; in diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

7. Soweit dem Kunden im Übrigen ein Anspruch auf Ersatz des Schadens statt der Leistung wegen einer fahrlässigen Pflichtverletzung zusteht, ist unsere Haftung auf Ersatz des vorhersehbaren typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

8. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt; dies gilt 

auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

9. Soweit nicht vorstehend etwas Abweichendes geregelt wurde, ist die Haftung ausgeschlossen.

10. Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. 

§ 7 Gesamthaftung

1. Eine weitergehende Haftung auf Schadensersatz als in § 6 dieser AGB vorgesehen, ist – ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs – ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Schadensersatz- ansprüche aus Verschulden bei Vertragsabschluss, wegen sonstiger Pflichtverletzungen oder wegen deliktischer Ansprüche auf Ersatz von Sachschäden gemäß § 823 BGB.

2. Die Begrenzung nach Abs. (1) gilt auch, soweit der Kunde anstelle eines Anspruchs auf Ersatz des Schadens statt der 

Leistung Ersatz nutzloser Aufwendungen verlangt.

3. Soweit die Schadensersatzhaftung uns gegenüber ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch im Hinblick auf die persönliche Schadensersatzhaftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen. 

§ 8 Widerrufsbelehrung - Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns – der mybestman GmbH, Fuggerstr. 38, 86830 Schwabmünchen, support@mybestman.de – mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E- Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht. 

§ 9 Muster für das Widerrufsformular 

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

 

An mybestman GmbH, Fuggerstr. 38, 86830 Schwabmünchen – support@mybestman.de

Hiermit widerrufe(n) ich/ wir (*) den von mir/ uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/ erhalten am (*)

Name des/ der Verbraucher (s) Anschrift des/ der Verbraucher(s)

Unterschrift des/ der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum ___________________________________ (*) Unzutreffendes streichen. 

§ 10 Gerichtsstand – Erfüllungsort

1. Falls der Kunde nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegt, ist unser Geschäftssitz Gerichtsstand. Dies gilt auch, falls Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort des Kunden im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

3. Sollten einzelne Bestimmungen oder Teile von Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder 

teilweise unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. 

Sie haben Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns!

mybestman GmbH
info@mybestman.de

© 2020 by mybestman